Aufgrund der weitgehenden Abschaffung des Widerspruchsverfahrens hat die verwaltungsprozessuale Klausur aus Behördensicht an Bedeutung zugenommen. Im Rahmen der Examensvorbereitung ist dieser Klausurtyp daher keinesfalls zu vernachlässigen. Dieses Kapitel setzt sich mit dem behördlichen Entwurf im Rahmen von verwaltungsprozessualen Aufgabenstellungen so auseinander, wie er von dem durchschnittlichen niedersächsischen Prüfer akzeptiert werden dürfte. Neben den Grundzügen des Verwaltungsprozesses soll zur Unterstützung des Verständnisses ergänzend auch auf die in einem Verwaltungsstreit anfallenden Kosten eingegangen werden.